Inklusionsassistent - Akademie für Gesundheitswissenschaften und Integrationsforschung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

WER & WAS ...

Für Schulungs- / Lehrgangsteilnehmer:

Gern beraten wir Sie zu allen Lehrgängen und Schulungsmaßnahmen und stehen Ihnen zu Fragen der Bewerbung und Anmeldung unter der unten genannten Telefonnummer zur Verfügung oder senden Sie uns einfach eine Email / SMS mit der Bitte um Rückruf.

Info-Telefon:
017 3848 3818
(1&1 Mobilfunknetz)


INFOS & PROSPEKTE  ...




Schulbegleiter / Inklusions-Assistent

Das Berufliche Umfeld:
Neben dem traditionellen Bildungs- und Erziehungsauftrag als Hauptaufgabe des Elternhauses und der Schule tritt ein wachsender sozialintegrativer Bedarf im Sinne der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu voll integrierten Persönlichkeiten. Um diesen Auftrag angesichts der komplexen gesellschaftlichen Veränderungsprozessen und Anforderungen zu erfüllen, steht die Arbeit mit Kindern  und Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf unter dem übergeordnetem Ziel, Fähigkeiten, Erfahrungen, Stärken der zu Betreuenden zu erkennen, zu aktivieren und zu ermutigen, um größtmögliche Entwicklung und Entfaltung des Kindes/Jugendlichen zu ermöglichen. Durch das gesellschaftspolitische Bekenntnis zur Inklusion öffnet sich für Betreuungsfachkräfte ein stark wachsendes modernes Berufsfeld.

Einsatz- und Aufgabenbereich:
Als Schulbegleiter Inklusions-Assistent wirken Sie daran mit, die besonderen Aufgaben in der Schule, das gemeinsame Mittagsessen, die Lernzeit und die Freizeitgestaltung für die Schulkinder pädagogisch mit zu gestalten und zu begleiten.
Das Gespräch mit Eltern und Erziehungsberechtigten sowie die Bereitschaft zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit im gesamten Schulteam ist ein gewichtiger Bestandteil ihrer Kommunikation. Die Offenheit den Bedürfnissen von Behinderten Kindern/Jugendlichen, zeitliche Flexibilität und Neues zu lernen, ist für Sie eine willkommene Herausforderung.

Zielgruppe und Teilnahmeanfordeurngen:
Grundlegende Anforderungen an die persönliche Eignung von Menschen die beruflich eine Betreuungstätigkeit im Bereich der Inklusion ausüben möchten sind neben einer guten Kommunikations- und Lernfähigkeit auch eine gute körperliche Beweglichkeit, psychische Stabilität und ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen für behinderte / eingeschränkte Menschen.
Für die Teilnahme am Lehrgang ist ein Haupt-schulabschluss erforderlich sowie die Vorlage eines aktuellen Führungszeugnisses.

Der Lehrgang richtet sich an alle die sich Inklusion als Grundlage für ihr pädagogisches Handeln erschließen möchten. Männliche Bewerber sind herzlich Willkommen. Besonders angesprochen sind:

  • Lernbegleiter/innen in Schulen

  • Mitarbeiter in FGTS ohne pädagogische Ausbildung

  • Altenpflegehelfer und Alten- und Krankenpfleger die sich umorientieren möchten

  • Pädagogische Fachkräfte / Sozialassistenten und sonstige soziale Berufe

  • Tagespflegepersonen

  • Absolventen des Sozialen-Jahres

  • Berufswiedereinsteiger


Inhalte / Module des Lehrgangs:

  • Entwicklungspsychologie und psycho-logische Störungsbilder der Kindheit

  • Förderaspekte und Kompetenz-entwicklung

  • Grundlagen Inklusion

  • Qualitätsstandards inklusiver Arbeit

  • Rechtliche Aspekte, Eingliederungs-hilfen und Gewaltprävention

  • Praktikum


Während der Qualifizierung absolvieren die Teilnehmenden ein Praktikum im Umfang von 160 Stunden in einer Einrichtung und schließen den Kurs mit einer mündlichen und schriftlichen Prüfung in Form einer Projektarbeit ab.

Dauer des Lehrgangs:
Der Lehrgang hat einen Umfang von 400 Unterrichtseinheiten Theorie zuzüglich 160 Stunden Praktikum und geht über einen Zeitraum von ca. 4 Monaten in Vollzeitunterricht.

Fördermittel:
Der Lehrgang wird durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert. Bitte erkundigen Sie sich bei der Agentur für Arbeit oder beim örtlichen Jobcenter.

Art des Lehrgangs:
Zertifikatslehrgang / Fachkraftqualifizierung



Bitte beachten:
Aus gegebenen Anlass können immer Änderungen und Abweichungen bei den hier gemachten Angeboten vorkommen, die wir uns daher auch hiermit ausdrücklich vorbehalten. Bitte fordern Sie daher immer die aktuellen Unterlagen telefonisch oder per Email an.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü